HA-p11

Technische Universität Berlin - CMS 

SoSe 2020

PJ "Reisen und Sammeln. Eine Ausstellung zur Tourismusgeschichte"

Prof. Dr. Hasso Spode

 

LU Hannover, IfS, Schneiderberg 50, 30167 Hannover
TU Berlin, HAT, Hardenbergstr. 14-16, 10623  Berlin

www.hasso-spode.de

 

Auftakttermin:
Do., 23.4., 16:00

Folgetermine:

...

 



Kurztext:

 

Der Tourismus zählt zu den größten Branchen der Weltwirtschaft und zu den zentralen Prägeinstanzen des Daseins in den entwickelten Ländern, wird in der Forschung aber immer noch recht stiefmütterlich behandelt. Anders im Ausstellungswesen. Auch dieses Seminar wird dazu eine kleine Ausstellung - nach bisheriger Planung in der UB der TU - entwickeln und durchführen. Das Thema "Reisen und Sammeln" bezieht sich auf die vom Urlaub mitgebrachten Souvenirs. Sie gelten  in der Forschung als moderne "Reliquien" und werden häufig abwertend als "Touristenkitsch" bezeichnet. Was stellen diese Dinge dar? Warum werden sie gekauft? Das Historische Archiv zum Tourismus (im Hause) hat dazu eine kleine (bislang ungeordnete) Sammlung; denkbar auch, dass Stücke aus dem Familien- oder Bekanntenkreis einbezogen werden. 

Vorab allerdings wird einführend Überblickswissen vermittelt, nämlich a) zu Theorie und Geschichte des Tourismus und b) zur Frage des "Kitsches" bzw. des "Geschmacks".

 

Einführungstexte: 

 

Christoph Hennig: Jenseits des Alltags. Theorien des Tourismus. In: Voyage 1(1997)

Ueli Gyr: "Alles nur Touristenkitsch". Tourismuslogik und Kitsch-Theorien. In: Voyage 7(2005)

 

 

Es wird selbstständiges Arbeiten erwartet. Der Seminarplan wird beim Auftakttermin bekanntgegeben.

 


zurück

    

 

 

 

EOF